KANAL- UND SPEZIALTIEFBAU
Menü

Kanal- und Spezialtiefbau

Projektinformationen
NVV AG Hohenzollernstraße
Mönchengladbach

Regenwasserkanal Bachstraße
Dass es sich bei dieser umfangreichen Kanalbaustelle nicht um ein leichtes Unterfangen handeln würde, war uns schon bei der Angebotsabgabe klar. Bei Gewitterregen musste mit einem Wasseranfall von 6.000 Litern pro Sekunde im  neu zu verlegenden Rheydter Bach gerechnet werden. Hohes Verkehrsaufkommen am mittleren Ring sowie sehr enge Platzverhältnisse unter der Bahn- bzw. Straßenbrücke und viele kreuzende Leitungen führten zu einer extrem schwierigen Bauabwicklung.

Die gemauerten Wandungen des alten Rheydter Baches dienten als Widerlager der Bahnbrückenfundamente. Diese dürften auf Anordnung der Deutschen Bahn AG nur erschütterungsfrei zurückgebaut werden. Dies hieß, dass die Wandungen in 50 x 50 cm Stücke gesägt und demontiert werden mussten.